Presse: „Investition in die Zukunft“

Presse: Investition in die Zukunft

Tag der offenen Tür

Presse: „Für erfolgreiche Zukunft gerüstet“

Presse: „Für erfolgreiche Zukunft gerüstet“

Presse: „Offen für morgen“

Forum M4M – Veranstaltungshinweis

Rechnungswesen digital für den Mittelstand

Rubic, Robert

Ihr Ansprechpartner – Michael Idler

Ihr Ansprechpartner – Dr Niels Arnold

National begrenzte Organschaft

Rechnungswesen digital für den Mittelstand

dhmp auf der Messe „Einstieg Beruf 2016“

dhmp auf der Messe „Beruf aktuell“

Auf sicherem Kurs – Veranstaltungshinweis

Panama Papers

„Offen für morgen“ – Ausbildungsberufe bei Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

Das dhmp-Team wünscht allen frohe Weihnachten!

Digitalisierung im Mittelstand – Veranstaltungshinweis

Unternehmensnachfolge nach der ErbSt-Reform 2016

dhmp bei dem NWB Praxisforum für Steuerfachangestellte

Update bei der Kassenführung sowie geplante Änderungen ab 2018

Top-Steuerberater 2018

presse-investition-in-die-zukunft-2-abbildung
presse-investition-in-die-zukunft-abbildung
tag-der-offenen-tuer-abbildung
presse-fuer-erfolgreiche-zukunft-geruestet-abbildung
presse-fuer-erfolgreiche-zukunft-geruestet-2-abbildung
presse-offen-fuer-morgen-abbildung
forum-m4m-veranstaltungshinweis-abbildung
rechnungswesen-digital-fuer-mittelstand-abbildung
rubic-robert-abbildung
ihr-ansprechpartner-michael-idler-abbildung
ihr-ansprechpartner-dr-niels-arnold-abbildung
national-begrenzte-organschaft-abbildung
rechnungswesen-digital-fuer-den-mittelstand-abbildung
dhmp-auf-der-messe-einstieg-beruf-2016-abbildung
dhmp-auf-der-messe-beruf-aktuell-abbildung
auf-sicherem-kurs-veranstaltungshinweis-abbildung
panama-papers-abbildung
offen-fuer-morgen-ausbildungsberufe-bei-dhmp-abbildung
das-dhmp-team-wuenscht-allen-frohe-weihnachten-2-abbildung
digitalisierung-im-mittelstand-veranstaltungshinweis-abbildung
unternehmensnachfolge-nach-der-erbst-reform-2016-abbildung
dhmp-bei-dem-nwb-praxisforum-fuer-steuerfachangestellte-abbildung
update-bei-der-kassenfuehrung-sowie-geplante-aenderungen-ab-2018-abbildung
top-steuerberater-2018-abbildung

Presse: „Investition in die Zukunft“

Pforzheimer Zeitung, Sonntag 18. April 2015.
In einer Sonderbeilage der PZ präsentiert sich das neue Gewerbegebiet Pforzheim-Nord.
Auch dhmp hat sich dem Kollektiv angeschlossen und eine Anzeige geschaltet.

Die Anzeige finden Sie hier!

Presse: Investition in die Zukunft

Pforzheimer Zeitung, Sonntag 18. April 2015.
In einer Sonderbeilage der PZ präsentiert sich das neue Gewerbegebiet Pforzheim-Nord.
Auch dhmp hat sich dem Kollektiv angeschlossen und eine Anzeige geschaltet.

Die Anzeige finden Sie hier!

Tag der offenen Tür

Wir zeigen Ihnen wie wir arbeiten.

dhmp öffnet die Türen und lädt alle Mandanten und Interessenten recht herzlich ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, den 27.06.2015 von 10-16 Uhr.

Neben Speis und Trank haben die Gäste die Möglichkeit, das neue dhmp-Gebäude in der Bauschlotter Str. in Pforzheim sowie deren Mitarbeiter näher kennenzulernen.

 

Einladung

 

Presse: „Für erfolgreiche Zukunft gerüstet“

Pforzheimer Zeitung, Samstag 27. Juni 2015.
Eine Kollektivanzeige beauftragt von Dipl.-Ing. Jan Weber (Werber Ingenieure GmbH) und Jochen Abraham (beauftragter Architekt).

Die Anzeige finden Sie hier!

Presse: „Für erfolgreiche Zukunft gerüstet“

Pforzheimer Zeitung; Samstag den 27. Juni 2015
Eine Kollektivanzeige beauftragt von Dipl.-Ing. Jan Weber (Weber Ingenieure GmbH) und Jochen Abraham (beauftragter Architekt).

Presse: „Offen für morgen“

Pforzheimer Zeitung und Pforzheim Kurier, Donnerstag 18. August 2016.
Am 16. August fand in unserer Pforzheimer Niederlassung die Schüleraktion „Offen für morgen“ statt. Gemeinsam mit dem städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) besuchten Schülerinnen und Schüler aus Pforzheim und dem Enzkreis unsere Kanzlei, um das Unternehmen und die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

Pforzheimer Zeitung - Offen für morgen 2016 Pforzheimer Kurier - Offen für morgen 2016

Forum M4M – Veranstaltungshinweis

Es ist wieder soweit. Am 17. September 2015 findet wieder unser Forum M4M (Von Mandanten für Mandanten) statt.
In diesem Jahr freuen wir uns Herr Benjamin Steen, Abteilungsleiter digitale Projekt und CRM der FC Bayern München AG, als Referent begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Veranstaltungshinweis

Rechnungswesen digital für den Mittelstand

Das klingt zu einfach, um wahr zu sein? Genau dieses System hat dhmp zusammen mit dem Lösungsanbieter BDV und Scannern von Kodak Alaris realisiert. Die Zeiten, in denen Mandanten ihre Belege in die Kanzlei bringen müssen sind damit vorbei.

Erschienen in:
FACTS, Ausgabe 09.2015, S. 72-73

Artikel jetzt ansehen

Rubic, Robert

Leiter IT und Unternehmensorganisation

Standort: Karlsruhe

 

Ihr Ansprechpartner – Michael Idler


Michael Idler
Referent Lohn und Gehalt

0 7231 9241-112

Ihr Ansprechpartner – Dr Niels Arnold

sidebar-niels-arnold
Dr. Niels Arnold
Steuerberater

0721 98175-0

National begrenzte Organschaft

Die territoriale Begrenzung der deutschen Organschaftsregelungen und damit einhergehender Reformbedarf genießt
spätestens seit der Rs. Marks & Spencer erhöhte Aufmerksamkeit. Unausweichlich stehen sich im europäischen Kontext
Öffnungsansprüche der Steuerpflichtigen aufgrund der Niederlassungsfreiheit und die, eine Begrenzung rechtfertigenden
Schutzbereiche der Nationalstaaten – insbesondere die Wahrung der Aufteilung der Besteuerungsbefugnisse – gespannt
gegenüber. …
Von Prof. Dr. Wolfgang Kessler und Dr. Niels Arnold

Erschienen in:
IStR 2016

Jetzt ansehen

 

Rechnungswesen digital für den Mittelstand

Das klingt zu einfach, um wahr zu sein? Genau dieses System hat dhmp zusammen mit dem Lösungsanbieter BDV und Scannern von Kodak Alaris realisiert. Die Zeiten, in denen Mandanten ihre Belege in die Kanzlei bringen müssen sind damit vorbei.

Erschienen in:
FACTS, Ausgabe 09.2015, S. 72-73

Jetzt ansehen

dhmp auf der Messe „Einstieg Beruf 2016“

23.01.2016 | Messe Karlsruhe | Stand 163

Am 23.01.2016 sind auch wir bei der Messe „Einstieg Beruf 2016“ in der dm-arena vertreten.
Von 10:00 bis 15:30 Uhr findet ihr uns am Stand 163.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Unsere Anzeige in der Sonderbeilage der BNN zum Thema „Einstieg Beruf 2016“ findest du hier

 

dhmp auf der Messe „Beruf aktuell“

20.02.2016 | CCP Pforzheim | Stand 149

Am 20.02.2016 sind auch wir bei der Messe „Beruf aktuell“ im CongressCentrum Pforzheim vertreten.
Von 09:00 bis 14:00 Uhr findet ihr uns am Stand 149.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

 

Auf sicherem Kurs – Veranstaltungshinweis

Auf sicherem Kurs –
persönliche Haftungsrisiken des
Managements erkennen und absichern

12.04.2016 | dhmp GmbH & Co. KG | Niederlassung Pforzheim

Politische Krisen, konjunkturelle Entwicklung, demografischer Wandel, Digitalisierung, Industrie 4.0. und noch vieles mehr …

Die Einflüsse auf die Entscheidungen des Managements sind mittlerweile vielfältig, zahlreich und schwer überschaubar. Nichtsdestotrotz haftet das Management vollumfänglich für diese Entscheidungen; auch persönlich! Was mitunter zur Bedrohung der persönlichen Existenz führen kann.
Kennen Sie Ihre hieraus resultierenden Pflichten, das entsprechende Risiko und wissen Sie damit –zum Wohle der Gesellschaft aber auch zu Ihrem Wohl- umzugehen?

Auf diese Fragen werden Ihnen Herr Dr. jur. Burkhard Fassbach (Hendricks Rechtsanwälte) sowie Herr Dr. Alexander Schork (BRP Renaud und Partner mbB) die entsprechenden Antworten liefern.  Unsere Referenten

 

Wann:
Dienstag, 12. April 2016 ab 17:30 Uhr

Wo:
Räumlichkeiten der dhmp GmbH &Co. KG in der Bauschlotter Straße 64 in 75177 Pforzheim

Zur Anmeldung senden Sie einfach eine E-Mail an events@dhmp.de mit der Bitte um Angabe von Veranstaltungstermin, Name und Kontaktdaten.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Panama Papers

Am 04. April 2016 hat die Süddeutsche Zeitung unter Nennung von Namen einen umfassenden Bericht über Steuerhinterziehungsmodelle mit Briefkastenfirmen in Panama veröffentlicht. Aus anonymer Quelle sollen demnach vertrauliche Dokumente einer panamaischen Anwaltskanzlei an die Öffentlichkeit geraten sein. Laut ARD umfassen die ausgewerteten Unterlagen E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente. Die gelieferten Daten reichen wohl von den 1970er-Jahren bis in das Frühjahr 2016 hinein. Insgesamt gehe es um ein Datenvolumen von 2,6 Terabyte und mehr als elf Millionen Dokumente. Der Leiter des Rechercheverbundes von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung, Georg Mascolo, kündigte weitere Veröffentlichungen an.

Für Betroffene stellt sich nun die Frage, ob eine Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung noch möglich ist oder die Tat bereits entdeckt wurde bzw. ob mit der Tatentdeckung zu rechnen ist. Sollte die Tat bereits „entdeckt“ worden sein, läge ein Sperrgrund vor, der eine Selbstanzeige und die damit verbundene Straffreiheit ausschließt.

Noch bleibt den Betroffenen etwas Zeit. Denn die Tat ist nur „entdeckt“ im Sinne der Regelung, wenn die zuständige Behörde davon Kenntnis hat (d. h. Daten auswertet, Kontrollmitteilungen vornimmt, Aktenvermerke erstellt etc.). Dies ist derzeit noch nicht der Fall. Somit haben die Betroffenen noch die Chance, der Entdeckung durch die Steuerbehörden mit einer Selbstanzeige zuvorzukommen.

Um strafbefreiend wirken zu können, muss die Selbstanzeige allerdings nicht nur rechtzeitig gestellt werden, sondern auch vollständig sein. Daher sollten Selbstanzeigen trotz des bestehenden Zeitdrucks nicht übereilt im Alleingang eingereicht werden. Denn die Gefahr, dass hierbei die komplexen Anforderungen des Gesetzgebers nicht erfüllt werden, ist groß.

Sollten Sie weitere Fragen hierzu haben, dann sprechen Sie uns an!
Unsere Fachgruppe Steuern hilft Ihnen gerne weiter.

 

 

„Offen für morgen“ – Ausbildungsberufe bei Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

Vom 28. Juli bis zum 09. September 2016 findet in den Sommerferien zum sechsten Mal die Schüleraktion „Offen für morgen“ statt. Das vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisierte Projekt bietet Schülerinnen und Schülern aus Pforzheim und dem Enzkreis im Alter von 14 bis 18 Jahren die Möglichkeit, zwölf renommierte Pforzheimer Unternehmen aus verschiedenen Branchen kennenzulernen. Während der etwa zweistündigen Betriebsführung erhalten die Jugendlichen vor Ort Einblicke in die Firmen, erleben den Arbeitsalltag und bekommen branchenübergreifend Anregungen für die Berufswahl und Tipps für ihre Bewerbung.

Wir von dhmp stellen dir die Ausbildungsberufe Steuerfachangestellte/r, Kaufmann/-frau für Büromanagement und das duale Studium Steuern und Prüfungswesen vor.

Wenn auch du uns und unsere Ausbildungsberufe kennenlernen möchtest, dann melde dich einfach zum Ausbildungstag „Offen für morgen“ an und komm vorbei. Wir freuen uns auf dich!

  • Wann: 16. August 2016, 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
  • Wo: Niederlassung Pforzheim / Bauschlotter Straße 64, 75177 Pforzheim
  • Für wen: Schüler und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren
  • Wie viel: 2€ Teilnahmegebühr pro Besuch
  • Anmeldung: Bis zum 29. Juli 2016 unter www.offen-für-morgen.de oder
    bei Katharina Kindler (Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim), Tel: 07231 39-3729 | katharina.kindler@ws-pforzheim.de

 

Flyer zur Veranstaltung

 

 

 

 

Das dhmp-Team wünscht allen frohe Weihnachten!

Die Weihnachtszeit naht und der Jahreswechsel ist auch schon greifbar.

Wir möchten die Zeit nutzen und uns bei unseren Mandanten und Geschäftspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage sowie einen guten und erfolgreichen Start in das neue Jahr. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in 2017.

Auch in diesem Jahr haben wir uns dafür entschieden, auf den üblichen, postalischen Versand von Neujahrsgrüßen zu verzichten. Anstelle dessen haben wir die dafür anfallenden Kosten an die Stiftung “Pro fratre et amico” gespendet.

weihnachten

 

Digitalisierung im Mittelstand – Veranstaltungshinweis

Wann:
06.02.2017

Wo:
dhmp GmbH & Co. KG | Niederlassung Pforzheim |
Bauschlotter Straße 64, 75177 Pforzheim

Beginn:
18:00 Uhr

Referenten:
Prof. Dr. Andreas M. Stockert
Ehemaliger Vorstand der HUGO BOSS AG und Geschäftsführer der Charles Vögele AG

Prof. Dr. Stockert diskutiert in seinem Vortrag das Thema „Digitalisierung im
Mittelstand“ unter Einfluss seiner beruflichen Erfahrung sowie mit exklusiven
Praxisbeispielen und geht hierbei besonders auf folgende Themen ein:

  • Strategische Bedeutung der Digitalisierung
  • Einflüsse auf die Geschäftsmodelle
  • Funktionsweisen neuer Technologien – am Beispiel „RFID“
  • Kosten & Nutzen der Digitalisierungsinvestitionen
  • Hürden der Einführung und Lösungsansätze zur Bewältigung

 

Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Begleitung zu diesem informativen und geselligen Abend für Unternehmer und Führungspersönlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Zur Anmeldung senden Sie einfach eine E-Mail an events@dhmp.de mit der Bitte um Angabe von Veranstaltungstermin, Name und Kontaktdaten.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Unternehmensnachfolge nach der ErbSt-Reform 2016

Wann:
3.04.2017

Wo:
dhmp GmbH & Co. KG | Niederlassung Pforzheim |
Bauschlotter Straße 64, 75177 Pforzheim

Get-together:
ab 17:30 Uhr

Beginn:
18:00 Uhr

Referenten: Prof. Dr. Lars Zipfel
Leiter des Instituts für Unternehmenssteuern und Unternehmensnachfolge (IfUU) an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

Prof. Dr. Zipfel analysiert in seinem Vortrag die neuen erbschaftsteuerlichen Anforderungen in Bezug auf die Unternehmensnachfolge nach der ErbSt-Reform 2016. Neben interessanten politischen Hintergrundinformationen zum Gesetzgebungsverfahren geht er insbesondere auf die folgenden Themen ein:

  • Vorstellung und erste Analyse der erbschaftsteuerlichen Änderungen (z.B. Begünstigtes Vermögen, Großunternehmensregelungen, Verschonungsbedarfsprüfung, Investitionsklausel)
  • Auswirkungen der neuen erbschaftsteuerlichen Anforderungen auf die tägliche Unternehmenspraxis
  • Anpassungsmaßnahmen bezüglich des Unternehmensnachfolgekonzepts

 

Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Begleitung zu diesem informativen und geselligen Abend für Unternehmer und Führungspersönlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Zur Anmeldung senden Sie einfach eine E-Mail an events@dhmp.de mit der Bitte um Angabe von Veranstaltungstermin, Name und Kontaktdaten.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

dhmp bei dem NWB Praxisforum für Steuerfachangestellte

Als Referent hält Herr Michael Idler einen Fachvortrag zum Thema:

Fit für den Lohnalltag:
Arbeitsrechtliche Hintergründe

Nahezu täglich sind Sie als Lohnmitarbeiter arbeitsrechtlichen Fragestellungen ausgesetzt. Vermeiden Sie ungesundes „Halbwissen“ sowie Fehler und Falschauskünfte. Kurz und knackig erfahren Sie alles Wichtige und an welcher Stelle bei Auskünften Vorsicht geboten ist.

  • Auskunft und Umgang in Graubereichen in der Beratung zum Auftrag
  • Mindestlohn, Geringfügig Beschäftigte
  • Flexi-Rente in der Abrechnung
  • BAV
  • Aktuelle arbeitsrechtliche Urteile und deren Anwendung in der Praxis

Das NWB Praxisforum für Steuerfachangestellte:

Wann:
14. September 2017 in Düsseldorf
17. Oktober 2017 in Frankfurt/M.

Ihre Mandanten sind Ihr großes Kapital. Um ihren Anforderungen gerecht zu werden, müssen Ihre Mitarbeiter nicht nur fachlich bestens informiert, sondern auch perfekt organisiert sein. Auch ein professionelles Auftreten den Mandanten gegenüber ist für die Außenwirkung Ihrer Kanzlei von großer Bedeutung.

An all diesen Punkten setzt das 4. NWB Praxisforum für Steuerfachangestellte
mit einer 360°-Mischung aus fachlichen Themen, Prozessverbesserungen und Soft Skills an. Tipp: Nehmen mehrere Ihrer Mitarbeiter am Praxisforum teil, so können sie durch die parallel stattfindenden Foren  ein breites Themenfeld für Ihre Kanzlei abdecken. An einem intensiven Fortbildungstag  gewinnen  die Teilnehmer  so  Sicherheit  für  ihre wichtigen Aufgabengebiete und Handlungsempfehlungen für mehr Effizienz  im Arbeitsalltag.

Anmeldung:
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich frühzeitig im Internet an unter: nwb-praxisforum-stfa.de

NWB Verlag GmbH & Co. KG Eschstraße 22, 44629 Herne
Fon:   02323.141-888
Fax: 02323.141-759
E-Mail: seminare@nwb.de

 

Update bei der Kassenführung sowie geplante Änderungen ab 2018

Derzeit haben Unternehmer verschiedene Möglichkeiten der Kassenführung.

Arten der Kassenführung

Mit Ausnahme der offenen Ladenkasse müssen alle Geschäftsvorfälle bei elektronischen Aufzeichnungssystemen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufgezeichnet werden. Dies wurde nun erstmals auch gesetzlich verankert. So auch, dass Kasseneinnahmen und –ausgaben täglich zu erfassen sind. Bisher wurde die Einzelaufzeichnungspflicht aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) bzw. aus dem Umsatzsteuergesetz (UStG) abgeleitet.

Für eine Bäckerei bedeutet Einzelaufzeichnungspflicht, dass jedes verkaufte Brötchen (Vollkorn-, Sesam-, Mohnbrötchen usw.) einzeln und nicht als Warengruppe Brötchen erkennbar sein muss.

Nur wenn Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen gegen Barzahlung verkauft werden, kann aus Zumutbarkeitsgründen von der Einzelaufzeichnungspflicht abgesehen werden (offene Ladenkasse). Sobald aber ein elektronisches Aufzeichnungssystem, z. B. Registrierkasse, verwendet wird, sind die Daten einzeln aufzuzeichnen.

Der Gesetzgeber hat im Dezember 2016 ein Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen beschlossen, dessen Änderungen teilweise bereits ab 2018 anzuwenden sind.

Die Kassen-Nachschau ermöglicht den Finanzbehörden ab 01.01.2018 die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Aufzeichnungen und Buchungen von Kasseneinnahmen und –ausgaben. Sie kann ohne vorherige Ankündigung und außerhalb einer Außenprüfung während der üblichen Geschäfts- und Arbeitszeiten erfolgen. Dabei werden nicht nur elektronische Kassensysteme sondern auch offene Ladenkassen geprüft.

Ab dem 01.01.2020 müssen elektronische Aufzeichnungsgeräte durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung geschützt werden, also aus einem Sicherheitsmodul, einem Speichermedium und einer einheitlichen digitalen Schnittstelle bestehen. Die digitalen Aufzeichnungen sind auf dem Speichermedium zu sichern und den Finanzbehörden für Außenprüfungen sowie die Kassen-Nachschau durch elektronische Aufbewahrung zur Verfügung zu stellen.

Innerhalb eines Monats nach Anschaffung oder Außerbetriebnahme des elektronischen Aufzeichnungssystems müssen die Finanzbehörden nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck informiert werden.

Zusätzlich wird die Belegausgabepflicht eingeführt. Belege müssen weiterhin nicht zur Verfügung gestellt werden, wenn Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen verkauft werden und die Befreiung von den Finanzbehörden erteilt wird.

Wir informieren Sie gerne ausführlich und individuell über die gesetzlichen Neuerungen sowie die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Kassenführung. Sprechen Sie uns einfach an.

Ihre Katja Marx
Diplom-Ökonomin | 07231 9241-0

 

 

Top-Steuerberater 2018

Das Handelsblatt kürt dhmp unter die „Top-Steuerberater 2018“

Im Zuge der Digitalisierung in der Steuerberaterbranche hat das Handelsblatt die Studie „Top-Steuerberater 2018“ in Auftrag gegeben. dhmp hat sich an dieser Studie beteiligt und wurde nun in der aktuellen Ausgabe des Handelsblatts als „Top-Steuerberater“ ausgezeichnet.

Den gesamten Artikel „Gewinner unter Handlungsdruck“ (Handelsblatt 08.03.2018) finden Sie hier.